+ + +  Blitzmeldung -  Viernheimer BC gewinnt erstmalig die Oberligameisterschaft - mehr dazu folgt in Kürze  + + +

 

 

 

 

 

Liebe Freunde des Billardsports, 

tief betroffen und fassungslos müssen wir Euch mitteilen, dass unser langjähriges Mitglied Jürgen Adler am 16.10.18 viel zu früh gestorben ist. 

Wir haben nicht nur einen lieben Menschen, sondern auch einen geschätzten Sportkameraden verloren, der unseren Verein durch sein Wirken und sein Wesen sehr geprägt hat.

Jürgen war 29 Jahre Mitglied beim Viernheimer Billard Club und hat den Verein durch seine sportlichen Erfolge weit über die Grenzen von Viernheims bekannt gemacht.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie und den Angehörigen.

Die Beerdigung findet am Montag, 29.10.18 um 15.00 Uhr auf dem Waldfriedhof Viernheim statt.

In tiefer Trauer

Der Vorstand

Viernheimer Billard – Club 1967 e. V.

 

   

  

 

 

 


Viernheimer BC gewinnt erstmalig die Meisterschaft in der Oberliga 

Niederlage im letzten Saisonspiel/geschlossene Mannschaftsleistung bringt größten Erfolg in der Vereinsgeschichte    


Ein Drehbuchautor hätte den letzten Spieltag zwischen dem gastgebenden VBC und den Billardfreunden Pforzheim nicht besser verfassen können.

Es war Spannung bis zur letzten Aufnahme der Begegnung.

Viernheim würde zum Gewinn der Meisterschaft ein Sieg, ein Unentschieden als auch eine knappe Niederlage reichen. Pforzheim musste jedoch einen klaren Sieg erzielen, um den im Vorjahr erzielten Titel zu verteidigen.

Nach drei gespielten Partien lautete der Zwischenstand 0:6 zu Gunsten des Gastes aus Pforzheim. Sollte es den Goldstädter gelingen, das Unmögliche möglich zu machen?

Viernheim musste nun aus den drei noch zu spielenden Partien zwei Siege erzielen. Gegen diese spielstarke Mannschaft aus Pforzheim wahrlich kein leichtes Unterfangen.

Nachdem der Viernheimer Peter Kröffges seine Partie nach hartem Kampf verdient gewinnen konnte und Thomas Bauder seine Partie gegen den Pforzheimer Spieler verlor, waren alle Augen nun auf das verbliebene und entscheidene Spiel zwischen den beiden topgesetzten Spielern der beiden Mannschaften, Michael Ludwig aus Viernheim und Max Augenstein gerichtet.

Michael Ludwig startete zu Beginn mit einer 31er Serie. Max Augenstein ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und glich in der zwölften Aufnahme zum 78:78 aus.

Ludwig konnte durch drei weitere Punktserien erneut eine Distanz aufbauen. Der Pforzheimer Spieler musste also erneut kontern. Dies gelang ihm nur teilweise. Nach einem insgesamt guten Spiel von beiden Spielern konnte sich Ludwig am Ende über den Sieg und den entscheidenden Punktgewinn freuen.

Das Ergebnis des letzten Spieltages lautete somit 4:8 zu Gunsten von Pforzheim.

Diese Niederlage war jedoch auf Seiten der Viernheimer zu verschmerzen. Am Ende fühlten sich die Viernheimer als Sieger:

Der Viernheimer BC darf sich nun erstmals seit Eintritt in den Landesverband vor 11 Jahren als Meister der Oberliga feiern lassen.

Herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten Spieler, die in dieser Saison zu diesem herausragenden Erfolg beigetragen haben!

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Jahreshaupfversammlung 2018 gibt positiven Ausblick in die Zukunft 

Mitglieder bestätigen das bisherige Vorstandsteam/Kontinuität durch Wiederwahl gewährleistet   


Die Jahreshauptversammlung am 23.3.18 hatten neben den Berichten des 1. Vorsitzenden, des Kassierers und des Sportwartes auch die Wahl der Vorstandsmitglieder auf dem Programm. 

Hier wurde das bewährte Vorstandsteam um den 1. Vorsitzenden Michael Ludwig von den anwesenden Mitgliedern entlastet und im Anschluss für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. 

Die Jahreshauptversammlung verlief insgesamt sehr harmonisch, da nach dem Jahr des 50jährigen Vereinsjubiläums in 2017 derzeit der Verein hoffnungsvoll in die Zukunft schauen kann. Die Aktivitäten an den Spiel- und Trainingstagen haben in den vergangenen zwei Jahren stetig zugenommen. Teilweise sind an den Trainingstagen alle sechs Billardtische belegt. Die Ligamannschaft hat in dieser Saison erstmalig die Chance, die Oberligameisterschaft zu erzielen. 

Weiter positiv zu erwähnen ist, dass der Verein auch auf Verbandsebene in dieser Saison drei Einzelmeisterschaften in Viernheim ausrichten wird. Auch dies ein Beweis, dass der Viernheimer BC sich seiner Verantwortung im Billard Verband Baden-Württemberg bewusst ist. Die Erfolge der Vereinsmitglieder bei Teilnahmen an den Einzelmeisterschaften im Billardverband  runden das positive Bild ab.

Viernheimer Billard - Club ´67 - mehr Billard geht nicht!      

   

  

 

 


Berthold Umhey gewinnt auch Landesmeistertitel im Einband gr.Billard 


Am vergangenen Samstag war der Viernheimer BC erneut Ausrichter  einer BVBW Landemeisterschaft, dieses mal in der Diszplin "Eingand großes Billard".

Insgesamt  vier Spieler von Vereinen aus Freiburg, Böblingen, Ludwigshafen und dem gastgebenden Viernheimer BC hatten sich für die Endrunde qualifiziert.

Nachdem insgesamt 3 Spielrunden absolviert waren und alle Teilnehmer gegeneinander gespielt hatten, stand das Endergebnis fest. 

Landesmeister wurde Berthold  Umhey vom BC Ludwigshafen vor Dirk Kugler (PTSV Freiburg) und Lukas Alberts (IBM Böblingen). Platz vier belegte in der Endabrechnung Peter Kröffges vom Viernheimer BC.

Die Siegerehrung wurde vom Landessportwart Karambol, Matthias Aichele, vorgenommen, der dem neuen Landesmeister und den Platzierten die Pokale überreichte.

Herzlichen Glückwunsch an den neuen Landesmeister Berthold Umhey!

  

 

 


Berthold Umhey gewinnt Landesmeistertitel im Cadre 47/2

Viernheimer Teilnehmer scheitern in der Vorrunde/Spannende Partien bis zum Finale 


Am vergangenen Sonntag war der Viernheimer BC Ausrichter der BVBW Landesmeisterschaften in der Disziplin Cadre 47/2.

Insgesamt 6 Spieler aus Böblingen, Freiburg, Ludwigshafen und Viernheim hatten sich für das Endrundenturnier gemeldet.

Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen à 3 Teilnehmer gespielt. Das Halbfinale und das Finale folgte im Anschluss.

Nach den Vorrundenspielen hatte sich Jochen Neininger (IBM Böblingen) als Sieger der Gruppe A für das Halbfinale qualifiziert. Der Sieger der Gruppe B war Berthold Umhey, der sich hier mit 2 klaren Siegen gegen seine Gegner durchsetzen konnte.

Die beiden Zweitplatzierten der Vorrunde Siegbert Schäfer (PTSV Freiburg) und Oliver Keller (IBM) zogen ebenso in das Halbfinale ein.

Im ersten Halbfinale kam es zu dem vereininternen Duell zwischen Jochen Neininger u. Oliver Keller. Keller gelang es die Partie für sich zu entscheiden und stand somit im Finale.

Berthold Umhey gegen Siegfried Schäfer lautete die zweite Halbfinalpartie. Der Ludwigshafener Spieler Umhey konnte die Partie klar gewinnen und stand ebenso im Endspiel.

Nach15 gespielten Aufnahmen stand der Sieger des Finalspiels fest: Berhold Umhey vom BC Ludwigshafen konnte sich über den Landesmeistertitel freuen.

Oliver Keller durfte sich als Zeitplatzierter über den Vizemeistertitel freuen. Den 3. Platz erzielte Jochen Neininger.

Die Viernheimer Teilnehmer Peter Kröffges und Lutz Haßel belegten in der Endabrechnung Platz 5 und 6 in der Tabelle.

Herzlichen Glückwunsch an den neuen Landesmeister Berthold Umhey !

 

 

              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 


Viernheimer BC feiert 8:4 Heimsieg gegen den BC Ludwigshafen

Tabellenführung verteidigt und ausgebaut/Spannung bis zum letzten Spieltag 


Im vorletzten Heimspiel der Saison kam es zu der Begegnung zwischen dem Viernheimer BC und den Gästen vom BC Ludwigshafen. Als aktueller Tabellenführer der Oberliga ging man als Favorit in die Begegnung. Ein klarer Sieg war das erklärte Ziel.

Ein deutlicher Sieg daher, da die in der Tabelle auf Platz 2 liegenden Billardfreunde Pforzheim auf einen Ausrutscher des Viernheimer BC hofften, da beide Mannschaften sowohl von den Gewinnpunkten als auch dem Partienverhälnis gleichauf lagen. Nur der bessere Mannschafts-GD von Viernheim bedeutet aktuell der Platz an der Tabellenspitze.

Nachdem alle Partien zu Ende gespielt waren, gab es den erwarteten Heimsieg gegen die Pfälzer Mannschaft. Jedoch fiel das Ergebnis mit 8:4 knapp aus.

Zwar führt man nun mit 12:2 Punkten unverändert die Tabelle an, doch Pforzheim kann am nächsten Spieltag gegen den BC Ludwigshafen bei einem evtl. Sieg erneut nach Punkten gleichziehen.

Am letzten Spieltag der Saison wird es dann im Viernheimer Bürgerhaus zum wohl entscheidenden Spiel um die Meisterschaft der Oberliga kommen. Hier treffen dann der Viernheimer BC und die Billardfreunde Pforzheim im direkten Duell aufeinander. Es bleibt also spannend bis zum letzten Spieltag in der Oberliga Freie Partie !

Mannschafts-GD Viernheim/Ludwigshafen 4,68 : 2,3

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 


50 Jahre Viernheimer Billard Club - mehr Billard geht nicht!

Billardfreunde Pforzheim gewinnen den Jubiläumspokal


Bekanntlich feiert der Viernheimer Billard Club in diesem Jahr sein 50jähriges Bestehen. Einer der Höhepunkte im Jubiläumsjahr fand nun am Wochenende im Viernheimer Bürgerhaus statt. Zum großen internationalen Jubiläumsturnier waren 8 Mannschaften aus fünf Vereinen am Start, um den großen Jubiläumspokal zu gewinnen.

Als Spielmodus hatte man sich von den Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen: vier Runden Einband waren zu spielen, in der die fünften Spielrunde wurden die Partien durch Dreiband entschieden. 

Nach 8 Stunden Spieldauer bei doch sehr schweißtreibenden Temperaturen konnte das Siegerteam aufgerufen werden:

Das Duo der Billardfreunde Pforzheim, Norbert Dimmler/Max Augenstein erhielten aus den Händen des 1. Vorsitzenden des Viernheimer BC, Michael Ludwig, den Siegespokal überreicht.

Platz zwei erzielte das Duo Witzel/Umhey (BC Ludwigshafen) vor Viernheim 1 mit den Spielern Hassel/Ludwig 

Für internationales Flair sorgten die beiden Mannschaften aus dem französischen Lingolsheim, die aus dem Elsaß nach Viernheim gereist waren. Die Mannschaft der Billardfreunde Mannheim komplettierten das Teilnehmerfeld.

Während des Turniertages machten verschiedene Ehrengäste ihre Aufwartung und überbrachten Glückwünsche. Dies waren der Bürgermeister der Stadt Viernheim, Matthias Baaß sowie Stephan Schneider vom örtlichen Kommunalen Freizeit- u. Sportbüro. Auch der Landessportbund Hessen hatte mit dem 2. Vorsitzenden des Sportkreises Bergstraße,  Walter Spiwak, einen Repräsentanten anwesend, der dem Verein eine Urkunde überreichte. 

Nach der Siegerehrung gab es ein gemeinsames Essen und ein gemütliches Beisammensein, bei der man sich noch rege über den Turniertag austauschte.

Am Ende des langen Tages waren sich alle einig, dass dieses Jubiläumsturnier für alle Beteiligten ein voller Erfolg war und man sich an diesen Tag noch lange erinnern wird. 

Ein Dank noch einmal an alle, die zu diesem schönen Tag beigetragen haben, insbesondere dem Organisationsteam, den teilnehmenden Vereinen und deren Spielern, den Gästen und Freunden des Viernheimer BC, der örtlichen Presse und den Sponsoren, ohne die ein solch tolles Event nicht hätte stattfinden können!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 


50 Jahre eine starke Gemeinschaft

Sparkassenstiftung Starkenburg fördert großes Jubiläumsturnier des  Viernheimer Billard Club


Seit nunmehr 50 Jahren rollen die Kugeln auf den Karamboltischen des Viernheimer Billard Club 1967 e.V. (VBC)  in den unterschiedlichsten Disziplinen. Ob Freie Partie, Dreiband, Cadre oder einfach auch mal eine Kaffeehaus Partie – Billard ist ein Sport, bei dem Präzision, Motorik und Strategie eine wesentliche Rolle spielen und bis heute Menschen jeder Altersstufe begeistert.

Anlässlich des besonderen Jubiläums richtet der Traditionsverein am       08. Juli 2017 (Sa.) ein großes internationales Billardturnier in den Vereinsräumen, dem Foyer des Bürgerhauses Viernheim,  aus. „Neben eigenen Spielern treten regionale Vereine wie die Mannheimer Billardfreunde, der BC Ludwigshafen sowie überregionale Vereine wie BC Stuttgart, BF Pforzheim und PTSV Freiburg an“, verspricht Michael Ludwig, VBC-Vorsitzender,  ein hochkarätiges und spannendes Turnier. Auch der befreundete BC Lingolsheim (Straßburg) wird einige Spieler entsenden. 

Finanzielle Unterstützung zur Durchführung des Events leistet die Sparkassenstiftung Starkenburg, um dem langjährigen Vereinsbestehen  Respekt zu zollen.  „Wir gratulieren dem VBC zu 50 Jahren engagierter Vereinsarbeit innerhalb einer starken Gemeinschaft sowie den großen sportlichen Erfolgen der letzten Jahre“, hebt Harald Steinert, Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Starkenburg, die  Landes- und Oberligatitel im Team sowie erfolgreiche Einzelerfolge an nationalen Turnieren und Europameisterschaften, hervor.

„Alle Billardbegeisterten sind herzlich eingeladen, sich von dieser Sportart verzaubern zu lassen und mit uns zu feiern“, freut sich Michael Ludwig auf viele Turnierbesucher. Erwartet werden außerdem Vertreter der Stadt Viernheim wie Bürgermeister Matthias Baaß, Vertreter des Landessportbundes Hessen und eine Delegation des Billard-Verbandes Baden-Württemberg. Die Vorrundenspiele finden von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr statt, das Finale ist für 16.00 Uhr angesetzt. Im Anschluss des Turniers wird die Jubiläumsfeier mit Siegerehrung stattfinden.  Der Eintritt ist frei.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 


Max Augenstein neuer Landesmeister im Dreiband kleines Billard
Am Samstag trafen sich im Viernheimer Bürgerhaus 8 Spieler aus 4 Vereinen, um den diesjährigen Landesmeister im Dreiband kleines Billard auszuspielen.

Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen à vier Spieler bestritten. Die Erst- u. Zweitplatzierten der jeweiligen Gruppen spielten im Halbfinale über Kreuz gegeneinander um den Einzug ins Finale.

In der Gruppe A konnte sich der Titelverteidiger Jürgen Adler vom Viernheimer BC klar gegen seine Mitspieler durchsetzen. Mit einem gespielten GD von 0,949 BED 1,136 stand er verdient im ersten Halbfinale. Neben Adler konnte sich Max Augenstein vom BF Pforzheim für das zweite Halbfinale qualifizieren.

Auch in der Gruppe B konnte sich der Mitfavorit und letztjährige Vizemeister Norbert Dimmler gegen seine Mitstreiter in drei Spielen durchsetzen und qualifizierte sich dadurch mit einem GD 0,698 BED 0,925 fürs Halbfinale.Erst nach Aschluss der dritten Spielrunde stand fest, wer Dimmler mit Dimmler in die Vorschlussrunde folge würde. Hier konnte sich der Stuttgarter Ehret gegen den zweiten Viernheimer Starter Sedelmaier durchsetzen.

Das erste Halbfinale lautete Adler gegen Ehret, im anderen Halbfinale duellierten sich Dimmler gegen seinen Vereinskollege Augenstein um den Einzug ins Finale.

Im Duell der beiden Pforzheimer konnte sich Augenstein überraschend gegen Dimmler durchsetzen. Augenstein steigerte sich bereits in den Gruppenphase von Spiel zu Spiel und konnte die Partie bereits in der 28 Aufnahme vorzeitig für sich entscheiden. Er erzielte in diesem Spiel einen GD von 0,892.

Im zweiten Halbfinale wurde Adler seiner Favoritenrolle gerecht.     Von Beginn an dominierte er die Partie und ließ seinem Gegner keine Chance. Auch er beendete das Spiel vorzeitig in der 15. Aufnahme  und erzielte damit einen herausragenden GD von 1,666. Der  unterlegene Michael Ehret konnte sich am Ende des Turniers über    den Pokal des Drittplatzierten freuen.

Das Finale lautete somit Jürgen Adler gegen Max Augenstein. Dieses Duell hatte es bereits in der Vorrunde gegeben, in dem sich der Viernheimer klar durchsetzen konnte. Doch ein Finale hat manchmal eigene Gesetze.

Zu Beginn des Spiels konnte sich keiner der beiden Spieler punktemäßig absetzen. Erst zur Mitte der Partie gelangen dem Pforzheimer Augenstein einige Punktserien, während Adler einige Aufnahmen hatte, bei denen die Bälle knapp die Karambolage verfehlten.

Augenstein punktete in dieser Phase konstant weiter und ließ Adler nicht mehr ins Spiel kommen. Er beendete in der 28. Aufnahme vorzeitig das Spiel mit einem GD von 0,892.

Mit diesem Sieg krönte Max Augenstein seine tolle Turnierleistung    und gewann verdient seinen ersten Landesmeistertitel in dieser Billarddisziplin.

Die Siegerehrung und die Überreichung der Pokale fand im Anschluss durch den Turnierleiter und Sportwart des Viernheimer BC, Uwe Winkler, statt.

Auch wenn ein solch langer Turniertag für alle aktiven Spieler, aber auch für alle sonstigen Beteiligten wie Schiedsrichter und Turnierleitung sehr anstrengend ist, hat es allen sehr viel Spaß gemacht.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Viernheim!

 

Endergebnis

1. Augenstein, Max    
(BF Pforzheim)
 
2. Adler, Jürgen
(Viernheimer BC)

3. Ehret, Michael, 
(BC Stuttgart 1891)
4. Dimmler, Norbert   
(BF Pforzheim)
5. Sedelmaier, Markus  
(Viernheimer BC)
6. Stanzel, Jürgen 
(PTSV Freiburg)
 
 
7. Reinhardt, Peter  
(Viernheimer BC)
 
 
6. Kugler, Dirk  
(PTSV Freiburg)

 

 


 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch zum Landesmeistertitel 

 

Max Augenstein!

VBC ist Ausrichter der Landesmeisterschaften Dreiband kleines Billard am 29.04.2017

 

Der Viernheimer Billard-Club 1967 e. V. ist auch in der Saison 2016/2017 Ausrichter der Landesmeisterschaften in der Disziplin "Dreiband kleines Billard".

Insgesamt 8 Teilnehmer aus 5 Vereinen werden  zur Endrunde um die Landesmeisterkrone an den Start gehen..

Der Lokalmatador und mehrfache Landesmeister Jürgen Adler vom gastgebenden Verein wird versuchen, seinen Titel gegen die starke Billardkonkurrenz zu verteidigen.


Turnierbeginn ist um 10.00 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen. 

Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

  

 

 


Vereinsvoting - Wir brauchen Deine Stimme! 


Die Sparkassenstiftung Starkenburg will Vereinen helfen und für optimale Voraussetzungen im Vereinsleben sorgen und lobt ein Vereinsvoting aus, bei dem 20 Vereine jeweils € 5.000 gewinnen können. Die 34 Vereine, die beim Voting im Zeitraum vom 1.3. – 31.3.17 die meisten Stimmen erzielen können, qualifizieren sich für die Endrunde.

Der Viernheimer Billard Club wird an diesem Wettbewerb teilnehmen und bittet um eure Mithilfe.

Votet ab 1.3.17 für unseren Projektbeitrag, damit wir die Chance haben, die Endrunde zu erreichen.

Unser Projektbeitrag ist bereits auf der Wettbewerbsseite zum Ansehen freigeschaltet. Also heute schon einmal vorbeischauen, voten dann ab dem 1.3.17!

Weitere Infos werden folgen

 

 

 

  

Hier gehts zu unserem Wettbewerbsbeitrag

 


Viernheimer BC verteidigt Tabellenplatz 2 in der Oberliga 

Dadurch dass unsere Mannschaft ihr Spiel gegen PTSV Freiburg im Rahmen eines Doppelspieltages am 15.10.16 ausgetragen hatte und damals gewann, konnte sie am Wochenende entspannt die Ergebnisse der anderen Paarungen entgegensehen.

Pforzheim gewann erwartungsgemäß mit 12:0 gegen BC Ludwigshafen, der BC Stuttgart konnte mit 10:2 gg. PTSV Freiburg 2 beide Siegpunkte aus dem Breisgau entführen.

Nach Abschluss des 7. Spieltages liegt der Viernheimer BC weiterhin auf Rang 2 hinter dem Tabellenführer BF Pforzheim. Pforzheim hat jedoch bereits ein Ligaspiel mehr ausgetragen, so dass Viernheim im Auswärtsspiel am 4.3. in Stuttgart den Abstand verkürzen könnte. Voraussetzung ist hier natürlich ein Sieg in der schwäbischen Metropole.

Falls dies gelänge, käme es dann am letzten Spieltag zum großen Showdown um die Meisterschaft, bei dem dann die Goldstädter Mannschaft in Viernheim antreten muss.

Es bleibt also weiterhin spannend im Titelrennen um die Meisterschaft !

 

 

 

 

 


12:0 Heimsieg gg PTSV Freiburg 2 

Zwei Siege am Doppelspieltag bedeuten Tabellenplatz 2 in der Oberliga 


Am gestrigen Samstag hatte der Viernheimer BC die Mannschaft des PTSV Freiburg 2 zu Gast, um den im November ausgefallenen Doppelspieltag nachzuholen.

Bereits um 11.00 Uhr am Morgen wurde die erste Partie angestoßen. Nachdem alles sechs Partien ausgespielt waren, gab es einen klaren 12:0-Sieg für die Viernheimer Mannschaft.

Dies spiegelte sich auch im Mannschafts-GD wieder, der 4,02 zu 2,07 lautete.

Bestes Einzel bei Viernheim erzielte Lutz Haßel mit 6,35, bei Freiburg hatte hier mit 3,15 Stefan Kickhöfen die Nase vorn.

Nach einer kleinen Mittagspause, wurde das Rückspiel durchgeführt.

Auch hier konnte Viernheim seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann auch das zweite Spiel an diesem Tag mit dem Optimalergebnis von 12:0.

Freiburg GD 1,94, Viernheim GD 3,56.

Bestes Einzel bei Freiburg erzielte hier Ralf Kurz mit 3,50, auf Viernheimer Seite war mit GD 5,15 Lutz Haßel erneut erfolgreich.

Durch die beiden Siege konnte sich der Viernheimer BC in der Oberligatabelle auf Platz 2 verbessern. Tabellenführer bleibt unverändert die Mannschaft der BF Pforzheim.

 

 

 


© Viernheimer Billard-Club ´67 e. V.   -   Kreuzstr. 2-4  -  68519 Viernheim  -  Letztes Update:  12.02.17

e-mail: Webmaster